Der Unterschied zwischen Erwartung und Realität

Heute hatte ich zwei Begegnungen, als ich mit dem Fahrrad unterwegs war.

Zunächst fuhr ich mit guter Geschwindigkeit durch ein Wohngebiet und ärgerte mich, dass ich abbremsen musste, weil eine Frau mit ihrem Auto mitten auf der Straße stand während sie mit einer anderen Frau sprach, die auf dem Fußweg stand. Die Durchfahrt war wegen parkender Autos recht eng.

Als ich nun auf sie zu fuhr machte ich mit der linken Hand eine „Was soll das?“ Handbewegung. Daraufhin fing die an in dem Auto aggressiv rumzuzetern und alles an Mimik und Gestik einzusetzen was sie hatte. Kein Wort habe ich verstanden.

Ich dachte mir: Sie steht rücksichtslos im Wege und keift dann noch aggressiv herum, wenn man ihr mitteilt, dass sie rücksichtslos im Wege steht.

Weiterlesen „Der Unterschied zwischen Erwartung und Realität“

Moralapostel argumentieren – ein Fake?

In einem weiteren Beitrag über diesen Vorfall berichtet der SWR, dass jetzt die Polizei ermittle. Wir bekommen einen Eindruck davon, wie linke Moralapostel im Deutschland des Jahres 2017 ticken – allerdings nicht im Artikel, sondern in den Kommentaren.

Ich schäme mich

(Sabbell) 27.05.2017, 07:50

… für einige Kommentare, auch angesichts der schlimmen Nazi-Geschichte. Die Menschen sind geflohen, es sind Geflüchtete, die retraumatisiert werden, was inhuman und brandgefährlich ist. Viele wollen studieren, was ihnen gemeinerweise von denen kalt verwehrt wird, die die Rüstungsexporte und das Ausbluten der Länder auf dem Gewissen haben. Darüber wird viel zu wenig berichtet; stattdessen werden Einzelfälle von Pegidisten und Sarrazins zur Hetze missbraucht. Damit muss endlich Schluss sein! Die Zivilgesellschaft will das nicht, das zeigen die Menschen überdeutlich. Natürlich muss gegen Männergewalt, wie sie auchnauf dem Oktoberfest vorkommt als Frucht des Patriarchats energisch vorgegangen werden. Alle bleiben hier, ist aber das wichtigste, denn die Menschen bereichern, das ist entscheidend, wir können dankbar sein, dass sie trotz der Naziverbrechen kommen und gemeinsam hier leben wollen und wir uns gegenseitig helfen.

Da die Aussagen etwas wirr hintereinander stehen und einige Fragen offen bleiben, hier – das ist mein Service für die geneigten Leser dieses Blogs – einzeln aufgedröselt, warum es zu sexuellen Übergriffen von Migranten kommen musste. Weiterlesen „Moralapostel argumentieren – ein Fake?“

Politisch korrekte Judennichthilfe

Bei Welt.de berichtet man über den wachsenden Antisemitismus in Deutschland:

Nach Angriffen verlässt ein jüdischer Schüler eine Schule in Berlin. Es ist kein Einzelfall. Jüdische Organisationen beklagen grassierenden Antisemitismus. Die Täter sind neben Neonazis oft Arabischstämmige.

Die Täter sind also hauptsächlich Neonazis aber auch arabischstämmige Menschen?

Weiterlesen „Politisch korrekte Judennichthilfe“

Presserat ändert Richtlinie zur Berichterstattung über Straftaten

Siggi und ich hatten uns mit dem Pressekodex und den Folgen für die Berichterstattung über Straftaten beschäftigt. Der Presserat hat die Richtlinie 12.1 des Pressekodex jetzt geändert.

Durfte bisher die Zugehörigkeit von Verdächtigen oder Tätern zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur genannt werden, wenn „ein begründbarer Sachbezug“ besteht, heißt es jetzt: Weiterlesen „Presserat ändert Richtlinie zur Berichterstattung über Straftaten“