NGOs: Hilfsorganisationen sind für Tote verantwortlich

Wir hatten hier im Blog bereits das Thema, dass Gutmenschen mit ihren NGOs für den Tod von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer verantwortlich sind. Auch an anderen Stellen sind Hilfsorganisationen für Tote verantwortlich.

Das Flüchtlingslager „Dschungel von Calais“ wurde im Oktober letzten Jahres geräumt. Trotzdem halten sich noch immer sehr viele Flüchtlinge in der Gegend auf, weil sie nach Großbritannien wollen.

Die Flüchtlinge gehen dabei nicht eben zimperlich vor (Juni 2017):

Eine von Migranten errichtete Barrikade auf einer Autobahn nahe Calais hat einen tödlichen Unfall verursacht. Der Fahrer eines Kleintransporters mit polnischem Kennzeichen sei bei einer Kollision gestorben, teilte die zuständige Präfektur mit. Migranten hätten in der Nacht Baumstämme auf die A16 gelegt, der Lieferwagen sei dann gegen einen der drei aufgestauten Lastwagen geprallt und in Flammen aufgegangen. In einem der Lastwagen wurden neun Migranten festgenommen.

In der Region um die nordfranzösische Hafenstadt Calais sammeln sich seit Jahren Menschen, um illegal nach Großbritannien zu gelangen. Laut einem Bericht der Regionalzeitung „La Voix du Nord“ wurden seit Ende Mai wieder häufiger Straßen blockiert, um Lkw-Fahrer zum Anhalten zu zwingen.

Migranten errichten Barrikaden und nehmen den Tod von Menschen billigend in Kauf.

Auch an anderer Stelle kann man lesen (August 2017):

Am 21. Juli bemerkte der Fahrer eines LKW, dass Migranten auf seinen Wagen klettern wollten. Er stieg aus – ein Fehler. Eine Gruppe von Männern umzingelte ihn. Jemand schlug ihn mit einem Ziegelstein ins Gesicht und auf den Kopf.

Als der Mann blutüberströmt und bewusstlos auf den Boden fiel, stahlen sie seinen Lastwagen und fuhren Richtung Großbritannien, wie die „Daily Mail“ am 26. Juli berichtete. Der Fahrer wurde mit einer schweren Kopfverletzung ins Krankenhaus gebracht.

Migranten verprügeln unschuldige Menschen und bringen sie dabei fast um.

Aber wieso können sich die Migranten dort aufhalten? Wie werden sie versorgt?

Die Antwort lautet: Gutmenschen.

Es sind Gutmenschen, die Kriminelle versorgen, die den Tod anderer Menschen auf dem Gewissen haben:

Etwa 200 afghanische und afrikanische Flüchtlinge gingen demnach aufeinander los, einige von ihnen waren mit Metallstangen bewaffnet. Die Polizei nahm fünf Verdächtige fest.

Auslöser der Massenschlägerei in der Nacht zum Dienstag war den Angaben zufolge ein Streit, den ein betrunkener Migrant während der kostenlosen Essensausgabe durch eine örtliche Hilfsorganisation verursachte.

Würden die Flüchtlinge überhaupt in der Gegend von Calais sein, wenn sie keine Unterstützung durch Hilfsorganisationen hätten?

Die Hilfsorganisationen sind verantwortlich für den Tod der LKW-Fahrer – ohne sie wären die Flüchtlinge in normalen Flüchtlingsunterkünften im Land verteilt und würden dort versorgt werden.

Auch unter französischen Richtern finden sich Gutmenschen:

Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hatte Ende Juli die Anordnung eines Gerichts der nordfranzösischen Stadt Lille bestätigt, die die Behörden zur Einrichtung von Wasserstellen und Sanitäranlagen für die Flüchtlinge in Calais verpflichtet.

Von der warmen Richterstube aus kann man natürlich leicht moralisch überlegene Urteile fällen. Die Richter tragen ja nicht ihre Haut auf der Autobahn zu Markte.

In der Gerichtsentscheidung hieß es, aufgrund der Weigerung des Staates, für die Grundbedürfnisse der Flüchtlinge zu sorgen, seien diese menschenunwürdigen Bedingungen ausgesetzt.

Flüchtlinge dürfen einfach irgendwo hin gehen und es ist die Pflicht der Allgemeinheit überall für sie zu sorgen. Der französische Steuerzahler ist also verpflichtet Flüchtlinge zu versorgen – im Gegenzug darf er aber keine Forderungen (z. B. den Aufenthaltsort) an die Flüchtlinge stellen.

Gutmenschen. Weltfremd und tödlich.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „NGOs: Hilfsorganisationen sind für Tote verantwortlich“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s