Der Unterschied zwischen Erwartung und Realität

Heute hatte ich zwei Begegnungen, als ich mit dem Fahrrad unterwegs war.

Zunächst fuhr ich mit guter Geschwindigkeit durch ein Wohngebiet und ärgerte mich, dass ich abbremsen musste, weil eine Frau mit ihrem Auto mitten auf der Straße stand während sie mit einer anderen Frau sprach, die auf dem Fußweg stand. Die Durchfahrt war wegen parkender Autos recht eng.

Als ich nun auf sie zu fuhr machte ich mit der linken Hand eine „Was soll das?“ Handbewegung. Daraufhin fing die an in dem Auto aggressiv rumzuzetern und alles an Mimik und Gestik einzusetzen was sie hatte. Kein Wort habe ich verstanden.

Ich dachte mir: Sie steht rücksichtslos im Wege und keift dann noch aggressiv herum, wenn man ihr mitteilt, dass sie rücksichtslos im Wege steht.

Etwas später stand ein DHL-Lieferwagen mitten auf der Straße. Da Gegenverkehr kam, bin ich auf den Fußweg ausgewichen. Dort kamen mir zwei Jugendliche entgegen. Mit Basecaps und lauter Ghetto-Musik aus den Lautsprechern ihrer Handys.

Ich bremste also – schließlich war ich der Rücksichtslose der auf dem Fußweg Rad fuhr – und was sehe ich? Mit größter Selbstverständlichkeit machten die mir Platz und ließen mich passieren – ich hätte nicht einmal bremsen müssen.

Advertisements

1 Kommentar zu „Der Unterschied zwischen Erwartung und Realität“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s