Die konkreten Folgen der Zuwanderung

Auf der Grundlage der Daten im Artikel über die Polizeiliche Kriminalstatistik stelle ich an einer konkreten Straftat dar, was es für das Leben in unserer Gesellschaft bedeutet, wenn neue Zuwanderer in unser Land kommen. Ich betrachte die schwerste Straftat, die in der Polizeilichen Kriminalstatistik an erster Stelle steht: Mord.

Wohn-bevölkerung Tatverdächtige (Mord) Tatverdächtige
je 100.000 Einwohner
Deutsche 73.570.200 493 0,7
Nichtdeutsche (ohne Zuwanderer) 6.747.649 208 3,1
Zuwanderer 974.551 83 8,5

Tatverdächtigenbelastungszahl Mord 2016
Quellen: Bundeskriminalamt, Polizeiliche Kriminalstatistik 2016; Statistisches Bundesamt, Bevölkerungsstatistik 2016, Asylstatistik
Zuwanderer im Sinne der Polizeilichen Kriminalstatistik: Asylbewerber, Menschen mit Duldung, Kontingent- und Bürgerkriegsflüchtlinge und Personen mit unerlaubtem Aufenthalt

Zuwanderer sind knapp drei mal häufiger Tatverdächtige bei Mord als andere Nichtdeutsche und 12 mal häufiger als Deutsche.

Zwischen Januar und April 2017 wurden in Deutschland 70.000 neue Asylanträge gestellt. Im gleichen Zeitraum wurden 8.620 abgelehnte Asylbewerber abgeschoben und 11.195 reisten freiwillig aus, berichtet welt.de. Vorausgesetzt, es gibt keine neue Flüchtlingswelle, kommen also 2017 etwa 210.000 Zuwanderer hinzu, 60.000 verlassen Deutschland freiwillig oder werden abgeschoben. Im Saldo bedeutet das 150.000 dauerhaft in Deutschland bleibende Zuwanderer mehr, die 22 mal häufiger kriminell werden als die Restbevölkerung.

Rein rechnerisch bedeuten weitere 150.000 Zuwanderer jährlich weitere 78.000 Straftaten in Deutschland, davon 13 Morde. Die Aufklärungsquote bei Mord ist in den letzten Jahren gesunken und lag 2016 bei 93,2 Prozent. Rechnerisch kommt also noch ein weiterer Mord (ohne Aufklärung kein Tatverdächtiger) hinzu.

Um das in Relation zu setzen: In Deutschland wurden 2016 insgesamt 784 Tatverdächtige wegen Mordes gezählt, es gab überhaupt nur 373 Opfer vollendeter Morde. Dabei war 2016 ein besonders gewalttätiges Jahr: 373 ist die höchste Zahl seit 10 Jahren, 2015 gab es nur 296 Mordopfer. Das ist ein Anstieg um 26 Prozent. Mit 150.000 dauerhaft in Deutschland bleibenden Zuwanderern kommen zu 784 Tatverdächtigen rechnerisch weitere 14 hinzu.

Advertisements

1 Kommentar zu „Die konkreten Folgen der Zuwanderung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s