Fragebogen klärt: Social Justice Warrior oder Nazi

Kämpfer für soziale Gerechtigkeit (Social Justice Warrior – SJW) oder Nazi, diese fein abgestufte Unterscheidung wird bei helloquizzy.com vorgenommen, wenn man einen Test absolviert. Die binäre Weltsicht zwischen SJW und Nazi hat mich so angesprochen, dass ich gleich eingestiegen bin. Es wird nicht beschrieben, wer diesen Test erstellt hat. Der Stil der Fragen deutet darauf hin, dass er von SJW geschrieben wurde.

Do you think anyone can get a great job and have a good life if they just work hard enough?

  1. Yes, this is the land of opportunity!
  2. No, your success is based primarily on your race and gender, and whether or not you have privilege.
  3. Success is partly a result of your demographic, but it takes a lot of hard work too.

Ich habe den dritten Punkt angewählt, Erfolg ist zum Teil deiner Herkunft und zum anderen harter Arbeit geschuldet.

Do you think any race is superior to another?

  1. Yes, white people are superior.
  2. Yes, people of color are superior to white people.
  3. I don’t even see color.  It’s not about race!
  4. No, I don’t think any race is superior.

Hier habe ich den letzten Punkt gewählt. Die dritte Antwort ist ungewöhnlich gewählt, sie passt nicht zu den anderen Alternativen. Man merkt schon, wohin die Reise geht.

Is it important to you that other people don’t think you’re racist?

  1. Yes, but I am such a strong anti-racist that nobody would ever make that mistake.
  2. Yes, I’d be really upset if people thought I was racist.
  3. I don’t care if people think I’m racist.
  4. I’m a proud racist, so I hope people think I am.

Hier habe ich die zweite Alternative gewählt. Ich möchte nicht für einen Rassisten gehalten werden.

Can Black people be racist against white people?

  1. No.  Racism = prejudice + power.  Only those in power can be racist.
  2. Yes, anyone can be racist.
  3. Yes, and often Black people are the most racist of all.

Ein Rassist ist jemand, der „Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale, die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen, als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt“.  Die eigene Rasse spielt da keine Rolle. Ich habe die zweite Alternative gewählt.

Is it OK for a woman to say she hates men?

  1. Yes!  That won’t result in any violence or oppression, only male tears.
  2. No, that’s rude and unnecessary.
  3. Isn’t that what all feminists say?

Was für eine Frage. Grundsätzlich ist es mir egal, ob jemand andere hasst, solange daraus keine negativen Handlungen folgen. Ich finde die Einstellung halt unsympathisch. Ich wähle die zweite Alternative, obwohl „Hass“ per se nicht „unhöflich“ sein kann.

Do you think a woman who sleeps around and wears sexy clothing has no self respect?

  1. Yes, her father probably wasn’t present in her life.
  2. Yes, because she is a slave to the patriarchy.
  3. No, she may just enjoy sex.
  4. Not necessarily, but this is the reason we have welfare queens and abortions- women who can’t keep their legs shut.

Die Antwortalternativen sind für individuelle Frauen alle denkbar. Auch Kombinationen sind möglich und nicht gegenseitig ausschließend, beispielsweise können 1., 3., und 4. auf die gleiche Frau zutreffen. Ich habe den dritten Punkt gewählt, weil er mir – ohne weitere Informationen über die Person – am wenigsten spekulativ erscheint.

Do you think a man should have the option to opt out of parenthood before a child is born? (male abortion)

  1. Yes, it’s only fair.
  2. No, he needs to step up regardless.

Oh, man! „Macht mal ne Pause!“, möchte ich ihnen zurufen. Auf einmal kommt so ein Hammer. Mit solchen gesellschaftlichen und persönlichen Auswirkungen. Zu diesem Thema habe ich noch keine fertige Meinung. Aber: Das Abwählen der Elternschaft durch den Mann „Männliche Abtreibung“ zu nennen, ist extrem euphemistisch. Bei einer Abtreibung wird das Kind getötet, bei der Abwahl der Elternschaft nicht.

Auf die Schnelle habe ich mich für Möglichkeit eins entschieden, dies entspricht Chancengleichheit.

Who has it easier- men or women?

  1. Men
  2. Women
  3. Depends- a Black man doesn’t have it as easy as a white woman.  Are they gay?  I need more information.

So einfach ist das nicht. Ich bin gespannt, welche der Alternativen mich zum Nazi macht, welche nicht? Ich tendiere zur dritten Antwort „Ich benötige weitere Informationen“, sie erwähnen aber nur Rasse und sexuelle Orientierung als weitere Informationen. Ich bin hin und her gerissen. Wer hat es am leichtesten? Barack Obama, Will Smith oder ich?

Ich nehme trotzdem Nummer drei.

Are Jews oppressed?

  1. Not very much, but they still have hardships that other white people don’t have.
  2. No, they’re white.
  3. No, they control the media and they’re making America’s boys effeminate.

Argl. Was ist das denn. Warum ist das keine ja / nein Alternative? Keine der Antworten passt. Ich lasse diese Frage unbeantwortet.

Do you think it’s important to be polite to your opponent in an Internet argument?

  1. Fuck no, if they offend me or piss me off, my rudeness is justified.
  2. I don’t think I have to be polite, but I also won’t be rude.
  3. Yes, it’s important to be polite even when disagreeing.

Dieser Fragebogen muss von Idioten erstellt worden sein. Alle drei Antworten passen gleichzeitig. Es ist wichtig höflich zu sein, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist. Man muss nicht zu höflich sein, aber auch nicht unhöflich. Wenn man mich aber beleidigt, finde ich es auch manchmal gerechtfertig selbst unhöflich zu sein. Ich wähle Nummer drei, ich will einfach kein Nazi sein.

What bothers you more: rape or false rape accusations?

  1. Rape
  2. Fale [sic!] rape accusations

Das ist doch kein Gegensatz! Warum kann man nur eine Antwort auswählen. Ich lasse auch diese Frage unbeantwortet.

Are women ruining video games?

  1. No, there need to be more strong female video game characters!
  2. Yes, video games are fine the way they are and women are ruining them by demanding unnecessary diversity.
  3. STOP FUCKING WITH MY FAVORITE HOBBY, WOMEN!!!!
  4. I don’t care.

Der Fragebogen driftet immer weiter in die Idiotie. Die Antwortalternativen sind so gewählt, dass künstliche Gegensätze geschaffen werden und provokante Antworten provoziert werden. Kein Raum für Schattierungen. Ich wähle Nummer vier.

Do you believe it’s wrong that promiscuous women are seen as sluts, but promiscuous men are seen as studs?

  1. Yes, it’s a double standard.
  2. No, women have an easier time getting sex so it’s not an accomplishment for them.
  3. No, sluts need to be put in their place.

Ich wähle Alternative eins, obwohl auch diese Antwort meine Meinung nicht wirklich abbildet. Es ist ein Doppelstandard und Frauen haben es leichter an Sex zu kommen, als Männer.

Would you enjoy living in a socialist society?

  1. Yes, I actively campaign for this on Tumblr.
  2. I’m not sure, maybe.
  3. No, I don’t want people leeching off the government.
  4. Aren’t we already living in a socialist society under Muslim Comrade Obama?

Es reicht. Dieser Fragebogen ist dumm, einfach nur dumm. Ein solch vielschichtiges Thema auf diese Alternativen herunterzubrechen – das können meiner Meinung nach nur dumme, naive Menschen tun. Ich wähle Nummer drei, auch wenn mir dies ein asoziales Motiv unterstellt.

Do women secretly love men who are rude to them?

  1. Yes, that’s why I treat women that way.  They love it.
  2. Immature women do, but most don’t.
  3. Yes, which is why nice guys like me never get the girl.
  4. No, that’s called „abuse“ and women DON’T like it.

Dumm, einfach dumm und verallgemeinernd. Ich wähle Alternative drei, auch wenn nur der erste Teil stimmt. Realität, sage nur. Gilt nicht für alle Frauen, aber jeder kennt nette Frauen, die immer wieder auf Arschlöcher abfahren. Lebenserfahrung?!

Do you think the media is biased toward the liberal side?

  1. No, the media perpetuates racism and sexism on purpose, it’s not liberal.
  2. No, I think the media is balanced and un-biased.
  3. Yes, the media has a slight liberal skew.
  4. Yes, the media is completely inundated with liberal nonsense.

Ich wähle die dritte AntwortDas erscheint mir offensichtlich.

Do you think society is too PC, or not PC enough?

  1. The term „PC“ is problematic.
  2. It’s not PC enough.
  3. It’s too PC.

Oh, hier gibt es mal einfach Antworten, die echte Alternativen darstellen. Ich wähle drei, die Gesellschaft ist zu politisch korrekt. Und ich frage mich, was für Weicheier die erste Alternative wählen.

Do you know what transmisogyny is?

  1. Yes
  2. No

Meine Antwort: Nein, keine Ahnung. Ich nehme an, dass ich jetzt ein Nazi bin, weil ich erfundene Worte nicht kenne.

How about „Genderqueer“?

  1. Yes
  2. No

Nein.

Do you think the „1 in 4 women gets raped“ statistic is true?

  1. No, I think it’s more than 1 in 4.
  2. No, I think it’s less than 1 in 4.
  3. Yes, I think that statistic is accurate.

Ich weiß, dass es zweitens ist. Diese Studien, die zu solchen extremen Vergwaltigungszahlen kommen, sind methodisch schlecht gemacht, sie stützen sich nur auf die Angaben der Frauen und zählen viele Handlungen mit, die nicht den Tatbestand einer Vergewaltigung erfüllen.

Do you think we need to focus more on the body image of young girls?

  1. Yes!  It’s an important issue.
  2. No, because those girls are often white and cis-gendered and this is counter-productive for trans girls of color.
  3. No, I think we focus on it enough as it is.
  4. No, women are already too full of themselves.

Das ist ein wichtiges Thema. Aber noch mehr als heute darauf fokussieren? Da gibt es andere Themen, die ebenso wichtig sind und weniger Beachtung finden. Also wähle ich Antwort drei.

How important are video games to you?

  1. Very important.
  2. They’re fun, but I don’t play often.
  3. I don’t play video games.

Ich erkenne keinen Zusammenhang zu Nazi oder Social Justice Worrior. Aber ich bin ja auch nicht geistesgestört. Ich wähle die zweite Alternative.

Do you think Disney’s „Frozen“ was racist?

  1. Yes
  2. No

Das Wort Geisteskrank fühlt sich nicht mehr stark genug an, um meine aktuellen Gefühle zu beschrieben. Ich wähle Nein.

Is there any place on the Internet in which you have identified yourself as anorexic, bulimic or recovering from an ED?

  1. Yes
  2. No

Nein. Wenn ich diese Art von Problemen hätte, würde ich zu einem Arzt gehen und würde mich nicht Wildfremden gegenüber als krank outen. Ich hätte viel zu viel Angst davor, dass ich beginnen würde, schwachsinne Fragebögen zu erstellen.

Is there any place on the Internet where you have described yourself as a cutter or former cutter?

  1. Yes
  2. No

Nein, ich mache mich nicht wichtig mit meinen Krankheiten.

How many mental illnesses do you have?

  1. 1-2
  2. 3-4
  3. More than 4
  4. None

Ab wie vielen Geisteskrankheiten zählt man als Social Justice Worrior? Ich wähle Nummer vier und hoffe, dass ich auch nach diesem Fragebogen noch geistig gesund bin.

If you said yes to the last question, did you self-diagnose any of your mental illnesses?

  1. Yes, most or all of them.
  2. Only one of them (select this answer if you only have one mental illness and you diagnosed it yourself, OR if some of your illnesses were professionally diagnosed but you diagnosed one as well).
  3. No, they were all professionally diagnosed.

Keine Antwort, da ich die vorherige mit nein beantwortet habe.

Are you genderfluid, genderqueer, demisexual, homoromantic or queerplatonic?

  1. Yes, but only one of the above things.
  2. Yes, more than one of the above things.
  3. No, but I respect those labels as legitimate.
  4. No, and what the fuck?

Ich verstehe nicht worum es geht. Ich bin vorsichtig und nehme Alternative drei.

Do you believe hate breeds more hate?

  1. Yes
  2. No, hatred is productive if placed onto the right people.

Ja.

Do you think there’s anything wrong with saying „fuck off“ or „fuck you“ in a political debate?

  1. No, not if I’m arguing with an oppressor or someone who is being racist/sexist.
  2. No, not if I’m arguing with an idiot.
  3. Yes, that language is unnecessary.

Ich wiederstehe dem Drang Antwort zwei zu wählen und nehme Nummer drei.

Do you think the world would be better off if white people had never existed?

  1. Yes.
  2. No, white people did bad things but if they hadn’t done it, someone else would have.
  3. No, white people are the only ones keeping things in order.

Wir erreichen immer neue Höhen. Wer stellt ernsthaft solche Fragen? Und warum nur mit weißen Menschen? Ich nehme Antwort zwei.

Is it sexist for a man to want a woman to shave her legs?

  1. Yes, he should be fine with her body the way it is naturally.
  2. No, he’s allowed to have preferences as long as he doesn’t force it on women who don’t want to shave.
  3. Are you kidding?  Women who don’t shave their legs are disgusting.

Nummer 2.

Have you ever been called a „neckbeard“

  1. Yes
  2. No

Nein.

Do you believe that „rape culture“ exists?

  1. Yes, it’s something I spend a lot of time thinking/talking about.
  2. Yes, but I don’t think about it often.
  3. I don’t know what that means.
  4. No, it’s just typical feminists with victim mentalities.

Vergewaltigungskultur? Im Sinne von, es ist „normal“, dass vergewaltigt wird? Und wird nicht bestraft und nicht gesellschaftlich stigmatisiert? Kachelmann, anyone? Ich kann nur Antwort vier wählen, auch wenn mich das näher an die Nazi-Ecke heranbringt.

Do you believe you can figure out the intelligence of a person by looking at their skull size/shape?

  1. Yes
  2. No

Nein.

Do you think girls who play Skyrim are just making it up to look cool?

  1. Yes, they’re fake geek girls and they’re annoying as hell.
  2. What’s Skyrim?
  3. No, I think they’re genuinely interested in it.
  4. This question offends me.

Antwort zwei. Was ist nur los mit diesen Leuten? Warum kann eine Frage jemanden beleidigen?

Do you think America would be better off if it were 100% white?

  1. Yes.
  2. No.
  3. Are you kidding me?  America would be better off without white people.

Nein. Bringt einen die dritte Anwort jetzt näher zum SJW oder zum Nazi?!

Is it OK to require a sexual partner who is a lot better looking than you, and make no effort to improve your own appearance?

  1. Yes, but only for men.
  2. Yes, but only for women.
  3. Yes for everyone.
  4. No

Antwort drei. Jeder kann die Anforderungen haben, die er will.

Are you a genius?

  1. Yes
  2. No

Also ja, na klar. Ich möchte die Geisteskranken aber nicht erschrecken, also wähle ich die zweite Antwort.

Are you very mentally gifted, but the school systems weren’t able to cater to your giftedness properly, and thus you got bad grades?

  1. Yes
  2. No

Das verdammte Schweinestaatbullensystem hat mir immer nur schlechte Noten gegeben. Ich bleibe trotzdem bei nein.

Are you a witch or pagan of any kind?

  1. Yes
  2. No

Nein, ich bin gesund.

What is the definition of a woman?

  1. Someone with XX chromosomes.
  2. Someone with a vagina.
  3. Someone who identifies as female regardless of her original sex at birth.

Ich nehme die Nummer zwei.

Is it rape if a woman feels emotionally pressured to have sex with a man, but is never physically forced?

  1. Yes
  2. No, but it’s emotional abuse.
  3. No, it’s not rape or abuse.

Bei dieser schwammigen Definition entscheide ich mich für Antwort drei. Wenn sich jemand „emotional unter Druck gesetzt fühlt„, liegt keine Straftat vor.Wenn ich mich emotional unter Druck gesetzt fühle, nach der Arbeit noch den Abwasch zu machen, ist das auch keine Freiheitsberaubung.

Do you care about the feelings of white, straight men?

  1. Yes
  2. Yes, but I care more about the feelings of oppressed groups.
  3. Not at all.

Wer stellt solche Fragen? Warum gibt es diese Frage nicht auch mit schwarzen, homosexuellen Männern? Antwort eins.

Being nice is overrated.

  1. True
  2. False

Im Verhältnis wozu? Ich bin gelangweilt und wähle Nummer zwei.

Women’s main value should be determined by their youth and beauty.

  1. True
  2. False

Falsch.

The more sexual partners a woman has, the more she is „damaged“.

  1. True
  2. False

Falsch.

Have you ever played World of Warcraft?

  1. Yes
  2. No

Nein.

Does your real life feel like a disappointment in contrast with the worlds you experience in video games, books and movies?

  1. Yes
  2. No

Nein. Wer beantwortet diese Frage wahrheitsgemäß?!

Does it bother you when people with almost no knowledge of video games claim to be „gamers“?

  1. Yes
  2. No

Ich bin kein Gamer. Aber wenn sich jemand selbst Experte nennt, der offensichtlich keine Ahnung hat, dann stört es mich. Antwort eins.

Is it racist if a TV show only has white characters?

  1. Yes
  2. No

Nein. Ein Rassist ist jemand, der „Menschen aufgrund weniger äußerlicher Merkmale, die eine gemeinsame Abstammung vermuten lassen, als sogenannte „Rasse“ kategorisiert und beurteilt“. Das trifft nicht zu, nur weil eine Geschichte von weißen Charakteren handelt.

Would you post someone’s IP address, ever?

  1. Yes, if they were being offensive or annoying.
  2. Yes, if they were personally threatening me.
  3. No

Nein. Weil das auch nichts bringen würde. Die allermeisten IP Adressen werden dynamisch vergeben. Offensichtlich haben die Ersteller dieses Fragebogens auch technisch keinen Schimmer.

Are you an adult who is really, really into Disney films?

  1. Yes
  2. No

Nein.

White men are currently the most oppressed group in America.

  1. True
  2. No

Nein.

Is it OK if a white person criticizes sexist things that go on in the Middle East or Africa?

  1. Yes, sexism is sexism.
  2. No, white people cannot criticize cultures they know nothing about.

Ja, so wie Rassismus ist auch der Sexismus nicht an irgendwelche anderen Eigenschaften des Täters oder Opfers gebunden.

Is Hitler misrepresented in the history books?

  1. Yes
  2. No

Nein, nicht in denen, die ich kenne. Das mag aber in Geisteskrankistan anders sein.

Is it OK for a white person to say the N-word around other white people?

  1. Yes
  2. No

Finde ich nicht sonderlich sympathisch. Also nein.

Is it racist for a white person to own a Mexican restaurant?

  1. Yes
  2. No

Nein, natürlich nicht.

Does it upset you that white people will no longer be the majority in America?

  1. Yes
  2. No
  3. It upsets me that white people are still the majority.

Nein. Ich kann aber auch nicht erkennen, was bis heute so schlecht gelaufen ist, dass man froh sein kann, dass Weiße bald keine Mehrheit mehr bilden.

Is it wrong for a thin person to refuse to date fat people?

  1. Yes
  2. No

Ist es moralisch falsch? Vielleicht. Aber kann sich jeder aussuchen, wer für ihn in Frage kommt? Auf jeden Fall, also nein.

Do you think the dictionary, encyclopedias, and long-standing „facts“ are mostly untrue and created to oppress people?

  1. Yes
  2. No

Nein, ich glaube nicht an Verschwörungstheorien.

The word „cracker“ is just as harmful as the N-word

  1. True
  2. False

Da muss ich erst nachschauen, was Cracker so bedeutet. Es handelt sich offensichtlich um die Entsprechung für das N-Wort für Weiße. Ja, finde ich genau so schlimm.

Is Miley Cyrus racist?

  1. Yes
  2. No, but she’s a slut.
  3. No, she’s not racist or a slut.

Keine Ahnung, kann ich nicht beantworten.

Would the world be better off if we traveled back in time to the 1950s?

  1. Yes
  2. No

Hä? Mitten in den kalten Krieg? Nö.

Do you identify as ….

  1. Democrat
  2. Republican
  3. Socialist
  4. Communist
  5. Anarchist
  6. Secular Humanist
  7. National Socialist
  8. Libertarian
  9. None of the above

Nummer acht.

Do you think „depression“ is a legitimate reason for having an abortion?

  1. Yes
  2. No

Kann ich nicht beantworten.

Do you think most TV shows and movies are racist?

  1. Yes
  2. No

Nein.

Are you an adult who likes My Little Pony?

  1. Yes
  2. No

Nein.

Are you very different from most people?

  1. Yes
  2. No

Nein, ich will auch nur meine Ruhe haben.

Are you profoundly intelligent in a way that IQ tests and grades just don’t capture?

  1. Yes
  2. No

Und wieder das Schweinestaatbullensystem. Nein, bin ich nicht.

ENDLICH, nach 70 Fragen bin ich durch.

Das Ergebnis ist:

The Super Pure One
0% Extremist!

Ganz ehrlich: Bei dieser Art der Fragestellungen hätte ich erwartet, dass ich als Extremnazi klassifiziert werde, Insofern gibt dieses Ergebnis Anlass zu Hoffnung für die Ersteller des Fragebogens. Trotzdem bin ich irgendwie enttäuscht: Der Fragebogen hat sich so extrem angefühlt, dass ich niemals mit einem normalen Ergebnis gerechnet hätte. Andererseits habe ich einige Fragen nicht beantwortet, die automatisch in eine Extremposition geführt hätten.

Schaut man sich die Details an, wird es besser:

You scored 10% on Racist, higher than 47% of your peers.

Absolut bin ich also ziemlich wenig rassistisch, im Vergleich zu all den anderen tugendhaften Teilnehmern schneide ich aber schlecht ab.

Die gestellten Fragen sind beängstigend. Mein Ergebnis deutet aber darauf hin, dass zumindest die Auswertung nicht komplett idiotisch ist. Vielleicht ist der Fragebogen auch ein Scherz, den sich geistig gesunde Menschen mit SJWs und Nazis erlauben: Die Fragen sind so gestellt, dass sich diese beiden Extrempositionen sehr gut wiederfinden und diese Leute entsprechende Antworten geben. Die Auswertungen würden dann entsprechend ein Schlag ins Gesicht sein.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Fragebogen klärt: Social Justice Warrior oder Nazi“

  1. W000000t???

    Was sind das denn für bescheuerte Fragen?

    Was hat den Warcraft damit zu tun ob man ein Nazi oder SJW ist. Disney? IP-Adressen veröffentlichen? My little Pony?

    Ist das ernst gemeint?

    Gefällt mir

    1. Anfangs ging ich davon aus, dass das ernst gemeint ist, weil es die typischen SJW Fragen waren. Erst das Ergebnis hat mich überrascht. Ich könnte mir vorstellen, dass sich hier Leute über SJWs lustig machen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s