Nachvollzogen: Warum in Leipzig Autos brennen

Unter der Überschrift

[Le] Ordnungsamt angegriffen

berichten Kriminelle auf indymedia von einer Heldentat aus Leipzig. Dort ist immer mal was los in der Nacht, Autos brennen, Scheiben werden eingeworfen.

In den späten Abendstunden des 6.12. haben wir in Leipzig drei Fahrzeuge vom Ordnungsamt verbrannt. Gründe gibt es viele, der Anlass für uns war der Jahrestag der Ermordung von Alexis Grigoropoulos im Dezember 2008 durch griechische Bullen in Athen.

Ich komme aus dem Lachen nicht mehr heraus! Alexis Grigoropoulos! Im Dezember 2008! Durch griechische Bullen! Und dafür liebe ich sie: In Athen!! Ich kann nicht mehr, danke, danke, danke!

Ich fiebere voller Vorfreude den Bekennerschreiben zu weiteren Angriffen entgegen, die es auf die Leipziger Ausländerbehörde und verschiedene Polizeifahrzeuge gegeben hat. Was wird der Anlass gewesen sein, welcher Jahrestag stand an? Der Achsenbruch eines Fluchthelferwagens im Dezember 2012 durch Schlaglöcher auf serbischen Straßen? Die misslungene Pinkelpause auf einem bulgarischen Autobahnparkplatz mit vollzogener Arschvergewaltigung durch zwei tätowierte Deutschrussen im Januar 2006? Oder warten sie mit dem Bekennerschreiben bis zum 14. Februar, dem Jahrestag der Verwechslung eines Drogencocktails mit der Stuhlprobe einer transsexuellen Prostituierten in Barcelona durch einen danach zwei Tage das Klo besetzenden Düsseldorfer?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s